Ritchie Newton bei Frank Elstners Abschlsssendung „Menschen der Woche“

Ritchie Newton mit RinoViele von euch kennen sicherlich Ritchie Newton, der mit einer aufwendigen Spendenkampagne eine teure Herzoperation für seinen thailändischen Sohn finanzierte und sein Kind dann doch verlor. Logo -Menschen der Woche-Ritchie wurde von Frank Elstner in seine letzte Sendung von „Menschen der Woche“ am 31.Oktober 2015 um 21:50 im E-Werk in Baden-Baden eingeladen. Es geht unter anderem um seine Stiftung POWERHEARTS e.V.. Powerhearts ist eine junge Initiative, die auf kranke und notleidende Kinder aufmerksam machen möchte und direkte und unbürokratische Hilfe leistet. 

powerheardsDie Geschichte von Ritchie und seinem Sohn Rino wird vielen bekannt sein. Der gebürtige Straubinger lebt seit den 90er Jahren in Thailand.
Am 30.06.2010 hatten die Ärzte bei seinem 10-jährigen Sohn Rino eine seltene Herzkrankheit diagnostiziert. Für eine notwendige Operation am offenen Herzen fehlten ihm doch die finanziellen Mittel. Die Versicherung wollte den teuren Eingriff nicht übernehmen, er selbst konnte die Kosten nicht aufbringen.

„Ich war gezwungen, an die Öffentlichkeit zu gehen und um Hilfe für meinen Sohn zu bitten“, erinnert sich Ritchie Newton noch sehr gut. Am Krankenbett hatte er Rino versprochen: „Wenn ich das Geld von gutherzigen Menschen bekomme, werde ich es 1000-fach zurück-geben und weiteren Kindern helfen“.

rinoIn nur 6 Wochen gelang es Ritchie Newton und seinem Team das Geld für Rinos lebensrettende Operation durch Medienberichte und Spenden aus der ganzen Welt zu erhalten. Powerhearts war geboren. Nach seiner erfolgreichen Operation konnte Rino das Leben eines normalen Teenagers leben. Leider erlitt er im November 2013 jedoch zwei Schlaganfälle, von denen er sich nicht mehr erholte. Er wurde 1,5 Jahre liebevoll gepflegt und umsorgt. Es gab Höhen und Tiefen, Verbesserungen und Rückschläge bis Rino am 30.05.2015 völlig überraschend verstarb, gerade als es ihm gesundheitlich sehr gut ging.In Rinos Sinn und in Gedenken an seinen kleinen Rocker wird Ritchie Newton durch Powerhearts weiterhin anderen Kindern helfen. 

Ritchie verarbeitet seine Trauer in seinen Liedern. Ein Lied das zu tränen rührt hat er nach dem Tod seines Jungen geschrieben. Für alle hier zum Ansehen sein persönliches Video auf YouTube: 

Durch das Kommentieren lebt diese Seite. Danke!